Gas » Autogas

autogas.jpg

Seit einigen Jahrzehnten wird Autogas bereits eingesetzt. In den Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist dieser Alternativkraftstoff aber erst in den letzten Jahren, nachdem der Blick auf die Anzeigentafel an den Tankstellen ein Horrorszenario geworden ist. Autogas stellt eine günstige Alternative zu Diesel, Benzin und Superkraftstoff dar. Wenn da bloß nicht die Umrüstung des alten Fahrzeugs wäre, denn einfach so Autogas tanken geht natürlich nicht. Sie ist sehr kostenintensiv und lohnt sich lange nicht für jedes Fahrzeug. Das Autogas besteht aus Propan und Butan sowie deren Gemischen und ist damit dem Brennstoff Flüssiggas gleichzusetzen, der aus dem Bereich der Heizenergie schon bekannt ist. Nicht nur das Autogas günstiger ist, es bringt auch umweltfreundliche Vorteile mit sich. Autogas ist nicht wassergefährdend und daher umwelttechnisch unbedenklicher als andere Kraftstoffe. Wer sich heute für die Umrüstung des eigenen Fahrzeugs entscheidet und zukünftig mit Autogas unterwegs ist, der kann zudem von Steuervergünstigung profitieren, die von der Bundesregierung noch bis zum Jahre 2018 gewährt werden. Denn Autogas wird mit einem niedrigen Mineralölsteuersatz besteuert. Autogas ist immer mehr im Kommen, auch weil das Tankstellennetz aufgerüstet hat. In Deutschland gibt es bundesweit inzwischen mehr als 6.200 Tankstellen für Autogas und damit ist die Spitze lange noch nicht erreicht.

Bildquellenangabe: PublicDomainPictures / pixabay.com

Nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?