Gas » Wie wird Gas gefördert?

wie-wird-gas-gefoerdert.jpg

Beim Erdgas handelt es sich um ein Naturprodukt, dass überwiegend aus Methan besteht. Aufgrund von seismischen und geophysikalischen Messungen können Experten voraussagen, wo sich sehr wahrscheinlich Erdgasvorkommen befinden. Durch eine sog. Aufschlussbohrung wird in Erfahrung gebracht, ob an einer vermuteten Stelle wirklich Erdgas vorhanden ist. Auch wenn diese Messverfahren recht genau sind, ist ungefähr jede dritte Bohrung eine Fehlbohrung. Solche Probebohrungen werden bis in Tiefen von 7 Kilometern vorgenommen. Wurde ein Gasvorkommen entdeckt und eine Förderung ist ökonomisch lohnenswert, wird eine Produktionsbohrung vorgenommen.

Gefördert werden kann Erdgas auf dem Land oder aber auch im Meer. Bei letzterem erfolgt die Bohrung und Förderung von Erdgas über eine Bohrinsel. Bei der Förderung ist das Erdgas direkt aus der Tiefe noch verunreinigt und enthält Wasser und Wasserdampf. Daher muss es zunächst gereinigt werden, wobei verschiedene Filter eingesetzt werden. Die Reinigung ist erforderlich, damit es später nicht zu Verunreinigungen beim Transport in den Rohren kommen kann. Ist zu viel Wasser bzw. Wasserdampf im Erdgas vorhanden, muss es zudem getrocknet werden. Das Erdgas gelangt dann unterirdisch über ein Leitungsnetz, dass direkt von der Lagerstätte zum Kunden führt. Ist die Lagerstätte weit vom Endverbraucher entfernt, dann erfolgt der Transport über Pipelines.

Bildquellenangabe: tpsdave (David Mark) / pixabay.com

Nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?