Pay-TV » Der richtige Receiver

der-richtige-receiver.jpg

Grundsätzlich handelt es sich bei einem Digital-Receiver um ein Empfangsgerät für die Dekodierung von digital übertragenen Fernseh-, Radio- und Mehrwertdienste. Ausgestrahlt wird das Digital-Fernsehen über Satellit (DVB-S), Kabel (DVB-C) und auch terrestrisch (DVB-T). Entsprechend unterschiedliche Reciver gibt es auf dem Markt, sodass es für den Laien gar nicht so einfach ist, den richtigen Reciver für sich zu finden.

Im Wesentlichen unterscheidet man Satelitenreciver, Digitalreciver und AV-Reciver. Durch Satelitenreciver werden kostenlos Fernsehprogramme via Parabolantennen empfangen. Digitalreceiver empfangen Signale über Kabel, Satelit oder terrestrische Antennen und werden auch Digitaldekoder oder Digitalempfänger genannt.

Man kann sich einen Reciver kaufen oder aber ihn vom Anbieter (z.B. Kabel Deutschland, Telecom, etc.) mieten. Dabei ist zwischen den Kosten abzuwägen, denn die Leihgebühren sind oftmals sehr hoch und stehen in keinem Verhältnis zu einem Kauf. Daneben sollte man sich auch Gedanken um einen Festplattenrecorder machen, denn mit ihm sind weitere entscheidende Vorteil für Fernseh-Junkies verbunden. Der Festplattenrecorder zeichnet Filme und Sendungen auf einer rotierenden Festplatte digital auf. So wird kein Speichermedium mehr benötigt und es kann aufgenommen und gleichzeitig der bereits gespeicherte Inhalt wiedergeben werden. So kann man u.a. zeitversetzt fernsehen, wenn man aus welchen Gründen auch immer den Start eines Programms der Films nicht wahrnehmen konnte.

Bildquellenangabe: PublicDomainPictures / pixabay.com

Nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?