Strom » Atomkraftwerke

atomkraftwerke.jpg

Bei einem Atomkraftwerk, auch Kernkraftwerk genannt, handelt es sich um ein Wärmekraftwerk, dass zur Gewinnung von elektrischer Energie aus Kernenergie dient. Die Kernenergie wird hierbei durch die kontrollierte Kernspaltung gewonnen. Derzeit gibt es weltweit ungefähr 210 Kernkraftwerke, die wiederum über 442 Reaktorblöcke verfügen. Sie decken ca. 13 Prozent des Strombedarfs der gesamten Welt. Wie die Produktion von Strom in einem Atomkraftwerk funktioniert, ist eine sehr komplexe Angelegenheit. Problematisch ist dabei der Atommüll der anfällt und für dessen Entsorgung es keine Lösung gibt. Es gibt viele Atommüll-Zwischenlager, aber kaum Möglichkeiten zur endgültigen Lagerung dieses tödlichen Abfalls. Atomkraft und damit auch Atomkraftwerke gelten als gefährlich, wie die Welt zuletzt beim Super-GAU in Fukushima erfahren durfte. Daher sind die Bemühungen, einen Ausstieg aus der Atomkraft zu finden, seit Jahren stark vertreten. Durch die Förderung der Nutzung von erneuerbaren Energien ist der komplette Verzicht auf Atomenergie möglich geworden, wird aber nicht umgesetzt. In Deutschland jedoch ist der Ausstieg aus der Atomkraft, nicht zuletzt durch das Drama im Atomkraftwerk Fukushima, eine beschlossene Sache. Auch viele andere Länder, aber eben lange nicht alle, ziehen derzeit einen Ausstieg in Erwägung.

Bildquellenangabe: RalphGL / pixabay.com

Nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?