Webhosting » Was bedeutet DNS?

was-bedeutet-dns.jpg

DNS steht für „Domain Name System“. Hierbei handelt es sich um ein weltweit hierarchisches Datenbanksystem, dass auf die sog. DNS-Server verteilt wird. Dieses Datenbanksystem verwaltet die Zuordnung von Domainnamen zu den IP-Adressen der jeweils ans Internet angeschlossenen Endgeräten. Das DNS ist mit einem Telefonbuch vergleichbar, denn einen Namen wie experte.de kann man sich einfacher merken, als die dazugehörige IP-Adresse. Auf der anderen Seite lassen sich Dank DNS auch IP-Nummern in Namen umwandeln. Die DNS-Server, die im übrigen auch als Nameserver bezeichnet werden, fragen Informationen ab, sich lokal mit Hilfe einer „Hosts“ bezeichneten Datei überschrieben werden. Damit können unerwünschte Zugriffe leichter auf einen eigenen Rechner, den sog. Localhost, oder eine andere IP-Adresse umgeleitet werden. Kommt es zu Fehlern bei den Administratoren, kann ein Rechner, auf dem eine Webseite gespeichert ist, nicht erreicht werden. Dies kann auch durch vorsätzliche Falscheinträge in DNS-Servern geschehen. Insgesamt handelt es sich um ein sehr komplexes System. Erfunden wurde das Domain Name System im Jahre 1983 von Paul Mockapetris. Inzwischen wurde sein System immer mehr erweitert und verbessert. Heute zeichnet sich das DNS durch seine zentrale Verwaltung, die dezentrale Verwaltung, die hierarchischen Strukturierungen des Namensraums in Baumform, die Eindeutigkeit der Namen und die Erweiterbarkeit aus.

Bildquellenangabe: Gerd Altmann / pixabay.com

Nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Das könnte Sie auch interessieren: